OV Ortsverband Aktionen

Treffen mit Frau Louisa Freytag Klimaschutzmanagerin

Am Mittwoch, dem 21.02.2024, hatten wir das Vergnügen, Frau Louisa Freytag, die Klimaschutzmanagerin der Stadt Rheinfelden, in der Metamorphose zu treffen. Frau Freytag nahm sich die Zeit, um uns einen Einblick in ihre Rolle und Funktion als Klimaschutzmanagerin bei der Stadt Rheinfelden zu geben.

Während unseres Treffens hatten wir die Gelegenheit, Frau Freytag einige interessante Fragen zu stellen, die sich auf ihre Ziele und Strategien zur Erreichung der Klimaschutzziele der Stadt Rheinfelden bezogen. Unter anderem fragten wir nach ihren Plänen zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz mit dem Ziel, lokale Produktion und Dienstleistungen weitestgehend zu dekarbonisieren. Frau Freytag erläuterte ihre Strategien zur effizienten Abwicklung von Güterverkehrsströmen und zur klimafreundlichen Entwicklung von bestehenden und neuen Gewerbegebieten.

Des Weiteren erkundigten wir uns nach den Plänen für die Förderung von Dach- und Fassadengrün sowie nach Maßnahmen zur Unterstützung umweltfreundlicher Pendlermobilität. Frau Freytag teilte ihre Visionen und Ideen zu diesen Themenbereichen mit uns und betonte die Bedeutung dieser Maßnahmen für den Klimaschutz und die Lebensqualität in Rheinfelden.

Insgesamt war das Treffen mit Frau Freytag äußerst aufschlussreich und inspirierend. Wir sind zuversichtlich, dass ihre Fachkenntnisse und ihr Engagement dazu beitragen werden, die Klimaschutzziele der Stadt Rheinfelden erfolgreich umzusetzen. Wir freuen uns darauf mit Frau Freytag und anderen Vertretern der Stadtverwaltung zusammenzuarbeiten, um gemeinsam einen positiven Beitrag zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit in unserer Gemeinde zu leisten.

Dominik S. und Louisa Freytag
Frank B.,Nina v. W.,Christine M.S. und Nadia M.

Demokratie für Rheinfelden

Dienstag 20.02.2024 Demokratie für Rheinfelden

Es ist ermutigend zu sehen, wie engagiert und kreativ jeder von euch ist, wenn es darum geht, unsere demokratischen Werte zu stärken und unsere Gemeinschaft zu verbessern.

Unsere Diskussionen und Ideen haben zu einer Vielzahl von Initiativen geführt, die darauf abzielen, die Demokratie in Rheinfelden zu festigen und die Beteiligung aller Bürgerinnen und Bürger zu fördern. Von Bildungsprogrammen über Bürgerforen bis hin zu kulturellen Veranstaltungen haben wir eine breite Palette von Maßnahmen entwickelt, die dazu beitragen werden, unsere Stadt zu einem noch lebendigeren und demokratischeren Ort zu machen.

Wir möchten jedem von euch für eure Beiträge danken. Eure Leidenschaft und euer Einsatz sind entscheidend für den Erfolg unserer gemeinsamen Bemühungen. Lasst uns weiterhin zusammenarbeiten und uns für eine lebendige und inklusive Demokratie in Rheinfelden einsetzen.

Wir werden euch in den kommenden Wochen und Monaten über die Fortschritte bei der Umsetzung unserer Aktionen auf dem Laufenden halten. Bis dahin möchten wir euch ermutigen, aktiv zu bleiben und eure Ideen und Anregungen weiterhin einzubringen.

Vielen Dank für eure Unterstützung und euer Engagement für das demokratische Rheinfelden.

Dorro ,Slavia und Nadia
Teambildung und Themen für die Veranstaltung
Intensive Arbeit in einer der 4 Gruppen

 Nominierung Ortschaftsrat Karsau

Liebe Mitglieder,

am 16. Februar 2024 fand in Karsau, Rheinfelden, in einer entspannten Umgebung die Normierung zur Ortsschaftsratwahl statt.

Wir möchten betonen, wie wichtig es ist, dass engagierte und erfahrene Personen sich für solche Positionen zur Verfügung stellen, um die Belange unserer Gemeinde bestmöglich zu vertreten.

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass Karsau über ein hervorragendes Team verfügt, das für die kommende Wahl bereitsteht.

An den Positionen 1 und 2 wurden die erfahrenen Ortschaftsräte Katharina Schmidt und Jürgen Kempf nominiert.

Ihnen folgen auf den Positionen 3 und 4 Carmen und Stefan Bohusch. Die Liste wird weiterhin durch Verena Huttenlau auf Platz 5 und Karsten Kuritz auf Platz 6 vervollständigt.

Besonders erfreulich ist, dass die Wahlergebnisse für alle Kandidaten einstimmig waren, was das breite Vertrauen und die Unterstützung unserer Gemeindemitglieder widerspiegelt.

Wir sind zuversichtlich, dass dieses Team die Interessen und Bedürfnisse unserer Gemeinde mit Leidenschaft und Kompetenz vertreten wird. Lasst uns gemeinsam auf eine erfolgreiche Wahl hinarbeiten und unsere Gemeinde weiter voranbringen.

wir möchten euch daran erinnern, dass politische Veranstaltungen nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam sein können!

 Bei unseren Wahlveranstaltungen legen wir großen Wert darauf, eine positive und einladende Atmosphäre zu schaffen, in der sich alle wohl fühlen.

Wir möchten betonen, dass Kinder bei uns Grünen immer herzlich willkommen sind.

Wir glauben fest daran, dass es wichtig ist, bereits in jungen Jahren ein Bewusstsein für Umweltthemen und demokratische Prozesse zu schaffen.

Daher freuen wir uns, wenn ihr eure Kinder zu unseren Veranstaltungen mitbringt. Wir werden sicherstellen, dass auch für sie spannende und altersgerechte Aktivitäten  angeboten werden.

Lasst uns gemeinsam zeigen, dass politische Beteiligung und Familienleben sich nicht ausschließen müssen.

Unser Ziel ist es, eine inklusive und vielfältige Gemeinschaft aufzubauen, in der sich jeder willkommen fühlt und sich einbringen kann.

Herzlichen Dank an NINA und VERA.

Wir freuen uns darauf, euch und eure Familien bei unseren kommenden Veranstaltungen zu sehen und gemeinsam eine positive Veränderung zu bewirken!

Zusammen kommen für Demokratie in Rheinfelden!

wir möchten uns von ganzem Herzen bei allen bedanken, die sich an der kürzlichen Demonstration gegen rechte Tendenzen in Rheinfelden beteiligt haben. Euer Engagement und eure Teilnahme haben ein starkes Zeichen gesetzt, nicht nur für unsere Stadt, sondern auch für die Demokratie insgesamt.

In einer Zeit, in der wir mit zunehmenden Herausforderungen konfrontiert sind, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir zusammenkommen, um unsere Werte und Grundprinzipien zu verteidigen. Die Teilnahme an solchen Demonstrationen zeigt unsere Entschlossenheit, uns gegen Hass, Intoleranz und Diskriminierung zu stellen und für eine offene und demokratische Gesellschaft einzutreten.

Rheinfelden ist eine Gemeinschaft, die für Vielfalt, Toleranz und Respekt steht. Indem wir uns gemeinsam gegen rechte Ideologien erheben, zeigen wir, dass wir uns für diese Werte einsetzen und bereit sind, für sie einzustehen.

Lasst uns weiterhin zusammenkommen, um für eine gerechte und demokratische Gesellschaft einzutreten. Eure Teilnahme an der Demonstration war ein wichtiger Schritt in diese Richtung, und wir hoffen, dass wir auch in Zukunft auf eure Unterstützung zählen können.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die an der Demo teilgenommen haben. Gemeinsam sind wir stark!

RHE für Demokratie!

Bündnis 90/Die Grünen Rheinfelden hat am 26.01.2024 die Nominierung ihrer Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistags-, und Gemeinderatswahl durchgeführt.

Teilnehmer der Nominierungsversammlung 2024

Unten von links: Nina von Walter, Nadia Mucha, Christine Möhrke-Sobolewski, Hanna von Reth.

Mitte: Jürgen Kempf, Jörg Moritz-Reinbach, Peter Thiemann.

Oben: Stefan Bohusch, Michael Maier.

In der Nominierungsversammlung des Wahlkreises 2 für den Kreistag Lörrach wurden sechs Kandidatinnen und Kandidaten gewählt. An der Spitze stehen mit Nina Edle von Walter und Jörg Moritz- Reinbach engagierte Verfechter für Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit.

Für den Gemeinderat sind vom Ortsverband Rheinfelden insgesamt 21 Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt worden. An der Spitze der Gemeinderatsliste befinden sich Nadia Mucha, Stefan Bohusch und Hannah von Reth. Der Ortsvorstand (Stefan Bohusch, Christine Möhrke-Sobolewski, Nina Edle von Walter) zeigt sich erleichtert, dass die Wahlen in einem sehr geordneten und demokratischen Verfahren durchgeführt wurde.

Diese Wahlen ergaben auch einen mehrheitlichen Willen der anwesenden Wahlberechtigten, dass die langjährige Gemeinde- und KreisrätInnen Annette und Heiner Lohmann sich nicht mehr auf den Wahllisten des Ortsverbands befinden.

Dass ein Generationenwechsel immer auch mit Abschiedsschmerz verbunden ist, ist völlig verständlich. Die Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder hat die Arbeit der Gründungsmitglieder Annette und Heiner Lohmann der letzten Legislatur gewürdigt und auch der Ortsverband Rheinfelden dankt ihnen für ihren jahrzehntelangen Einsatz und Engagement für umwelt- und sozialpolitische Belange auf Gemeinde- und Kreisebene.

Mehrheitlich neue Gesichter mit frischen Ideen zu Fahrradmobilität in Rheinfelden, besserer Infrastruktur und Lebensqualität in der Region werden sich um die Gunst der Wählerinnen und Wähler im kommenden Wahlkampf bemühen. Der Vorstand von Bündnis 90/Die Grünen in Rheinfelden lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, gerade jetzt Flagge für die Demokratie zu zeigen und von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Nominierung der Kandidat*innen für die Wahl Ortschaftsrat -,Gemeinde-,Kreiswahl

Nominierung der Kandidat*innen für die Wahl Ortschaftsrat -, Gemeinderats- und Kreistagswahl

Wir laden euch ein: zur Mitglieder- und gleichzeitig Nominierungsversammlung der Liste für die Kommunalwahl 2024 am 26.01.2024 zu 19.00h ins Gambrinus Rheinfelden Friedrich Straße 6 79618 Rheinfelden. 

Bei dieser Mitgliederversammlung legen wir gemeinsam die Wahlliste für die Kommunalwahlen 2024 fest. Wir wählen die Wahlbewerber*innen und ihre Reihenfolge auf dem Wahlvorschlag.

Unsere Tagesordnung: 

TOP 1: 

 Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit.

TOP 2: 

 Wahl des Wahlleiters und des Protokollführers.

TOP 3: 

 Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten

TOP 3: 

Verschiedenes

Beginn : Freitag, den 26. Januar 19.00 Uhr

Ort: Gambrinus Rheinfelden Friedrich Straße 6 79618 Rheinfelden

Christine, Nina , Stefan

Einladung im Original als PDF: 

Nominierungsversammlung Herunterladen

Weiter Infos:

 Wahlberechtigung

Wahlberechtigt für die Wahl sind GRÜNE Mitglieder , die am Wahltag Deutsche im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaats der Europäischen Gemeinschaft besitzen, am Tag der Wahl  das sechzehnte Lebensjahr vollendet haben und mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Rheinfelden eine Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung haben. Bitte bringt unbedingt euren Personalausweis, damit wir eure Wahlberechtigung überprüfen können. Andernfalls sind wir gezwungen, euch von der Wahl auszuschließen.

Wählbarkeit

 Wählbar ist jede wahlberechtigte Person, die das achtzehnte Lebensjahr am Wahltag vollendet hat und mindestens seit 3 Monaten in Rheinfelden seine/ihre Hauptwohnung hat. Nicht wählbar ist, wer am Wahltag infolge eines Richterspruchs in der Bundesrepublik Deutschland die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt .

Wahlverfahren

 Jede*r Kandidat*in kandidiert für einen konkreten Listenplatz, angefangen bei Listenplatz eins. Wir wählen quotiert, d.h. die ungeraden Plätze stehen Frauen zu, die geraden Plätze sind offen. Die Kandidat*innen für die Wahlkreise kandidieren für einen konkreten Wahlkreis. Alle Kandidat*innen haben Gelegenheit sich vorzustellen. Wir bitten euch, eure Vorstellungen möglichst kurz zu halten (ca. fünf Minuten), um die Sitzungsdauer möglichst kurz zu halten. Die ordentliche Wahl erfolgt im Anschluss durch eine geheime, schriftliche Wahl auf Stimmzetteln. Eine Blockwahl ist möglich, wenn pro Platz nur eine Kandidat*in zur Verfügung steht. Ein*e Kandidat*in ist gewählt, wenn sie/er über 50 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen auf sich vereint. Erreicht ein*e Kandidat*in im ersten und zweiten Wahlgang nicht die erforderliche Mehrheit, ist sie/er im dritten Wahlgang gewählt, wenn sie/er mehr Ja als Nein Stimmen auf sich vereinigen kann.

Wahl in Abwesenheit

Diese Wahlversammlung ist für uns wie für euch ganz und gar außergewöhnlich. Wir möchten vermeiden, dass sich Kandidat*innen gezwungen fühlen, physisch teilzunehmen. Neben der schriftlichen Bewerbung (s.o.) wird es daher zusätzlich die Möglichkeit geben, sich per Livestream vorzustellen und Fragen zu beantworten oder ein Video mit Vorstellung einzureichen (max. 5 Minuten). Eine Teilnahme an der aktiven Wahl (= Abstimmen) ist nur bei physischer Anwesenheit möglich.

Bitte mitbringen

Bitte bringt bitte eurem Personalausweis mit.

Die Parteimitgliedschaft ist keine Voraussetzung für eine Kandidatur. Bewerbungen von
Frauen sind uns sehr willkommen!

Auch alle nicht Kandidierenden sind herzlich gebeten zu kommen, damit unsere
Bewerberinnen und Bewerber gut motiviert antreten können.

Voting 2020 Election GIF by Slothspirations - Find & Share on GIPHY

Dopper GIF - Find & Share on GIPHY

Fragen an unsere Fraktionsmitglieder zu Ihrer Arbeit

Treffen mit den Fraktion Mitgliedern

Fragen an die Fraktionen zum Tagesablauf der Fraktion.

intensive Diskussion über die Arbeit der Fraktion

Fragen an Fraktion:

    1. Kann ich in einen Ausschuss sitzen oder in mehreren ?

sowohl als auch, je nach Größe der Fraktion

    • Bietet die Stadt den Fraktionen Veranstaltungen/Treffen / Weiterbildungen/Fahrten nach..  an ?

Für neue Gemeinderatsmitglieder:innen gibt es gezielte Workshops/eintägige Fortbildungen vom Gemeindeverband seitens des Hauptamts. Man kann sich jederzeit an das Hauptamt und den Sitzungsdienst wenden.

Der direkte Kontakt zum Oberbürgermeister ist gegeben, er reagiert innerhalb von 3 Wochen mit einem eigenen Termin. Ortschaftsräte spielen hier auch eine wesentliche Rolle.

Die GAR bietet viel Unterstützung bei der inhaltlichen Gemeinderatsarbeit (zB direkte Kommunikation mit dem Landesfinanzminister, der uU mehr oder andere Informationen bereithalten kann)

    • Gibt Freistellungen von der Arbeit? Für deutsche Arbeitgeber ja

    • Gibt es Kinderbetreuung? Ja

    • Wie oft finden Gemeinderatssitzungen statt? 1mal monatlich

    1. Welche Arbeitskreise/Auschüsse gibt es?

Beschließende Ausschüsse bis zu einem bestimmten Betrag: 1 mal monatlich

Haupt,- Bau,- Sozial,- Umwelt,- Umlegungs-, Bürgerheimausschuss

Beratende Ausschüsse machen eine Beschlussempfehlung: 1 mal monatlich

Gemeinderatssitzung: 1 mal monatlich statt.

Fraktionssitzung: 1 mal monatlich

Ende des Jahres sind Haushaltsberatungen, die mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Arbeitskreise; städtische Wohnungsbaugesellschaft (Aufsichtsratsmitglied), Wirtschaftsförderung; Abwasserzweckverband; gemeinsamer Ausschuss Schwörstadt (für Flächennutzungsplan); Stadtplanungsausschuss

    1. Gibt es regelmäßige Treffen zwischen den Fraktionen?

Einmal monatlich vor den Gemeinderatssitzungen

    • Wie lange dauert eine Sitzung?

Themen stehen auf einer Tagesordnung, die die Fraktionen vorbereitend beraten.

Verwaltung trägt zunächst zu dem Thema vor.

Stellungnahme durch die Fraktionen nach Fraktionsstärke (i.d.R. Fraktionsvorsitzende)

Danach Meinungsäusserung seitens der einzelnen Stadträte

Adhoc-Anträge (zB zur Geschäftsordnung Schluss der Debatte)

    • Wie lange muss man sich in der Regel für eine Sitzung vorbereiten?

Unterschiedlich, je nach Inhalt

    1. Wird man dafür entschädigt?

Sitzungsentgelt: bis zur 4. Stunde 40 EUR; ab der 4. Stunde 60 EUR bei Teilnahme, aber Verspätungen und Abwesenheiten sind möglich; Fraktionen erhalten auch eigenes Geld (40 EUR)

Der Kreistag entschädigt auch Arbeitsgruppen und Arbeitskreise.

Für die Teilnahme Fraktionssitzung: 120 EUR monatlich

    1. Was ist, wenn man bei einer Sitzung verhindert ist?

Eine Mail an den Sitzungsdienst als Information über die Abwesenheit reicht aus.

    1. Was wenn ein politisch wichtiges Grüne Ziel nicht erreicht wurde?

    1. Was sind eure grössten Errungenschaften in der aktuellen Legislaturperiode?

Der Grundantrag zum Klimaschutz war erfolgreich und hatte zum Inhalt, dass Rheinfelden klimaneutrale Stadt werden soll (2040), dass ein entsprechendes Management installiert und ein Klimabeirat gegründet wird- es konnte ein Konsens über die Priorisierung des Klimaschutzes in allen Themen/Ausschüssen geschaffen werden.

Der Antrag gegen das Artensterben war erfolgreich, der beinhaltet, dass zB ein interkommunales Biotopsystem installiert wird und davon 90% vom Land getragen wird.

Antrag zur Fahrradstraße in Höhe von 21.000 EUR

Antrag zum Jugendparlament

Leerstandsmanagement konnte zum Thema gemacht werden und somit soziale Aspekte mit ökologischen verbunden werden.

Kontakt zum Gesamtelternbeirat konnte hergestellt und intensiv gepflegt werden und somit den Gemeinderat als Zwischenscharnier zwischen Eltern und Verwaltung/Amt 50 installiert werden.

Der Umbau der Kapuzinerstraße als Fussgängerzone zu gestalten wäre ein Thema für die nächste Legislaturperiode.

    1. Wie ist das Verhalten bei Abstimmung im Gemeinderat mit den Zielen der Grünen verbunden; ist dies verpflichtend und wie genau entscheidet die Fraktion wie sie abstimmt.

Kein Frakionszwang; keine Abstimmung innerhalb der Fraktion; abweichende Meinung ist auch im Gemeinderat möglich; Verhältnisse innerhalb der Fraktion müssen demokratisch sein (zB Besetzung der Ausschüsse muss nach demokratischen Grundsätzen erfolgen, laut Geschäftsordnung)

    1. Wie viele Bäume in Rheinfelden gefällt werden müssen, gibt es hierfür Ausgleichs Pflanzungen

    1. Was wird aus der Feuerwehr und wie werden die Gelder verteilt?

    1. Was wurde für die Schaffung neuer Kitaplätze getan?

    1. Haben Fraktionen eigene Rechte?

    1. Fragerechte gegenüber der Verwaltung (sowohl Fraktion als auch einzelner Stadtrat)

    1. Fraktionen können eigene Anträge stellen (darüber muss spätestens in der übernächsten Sitzung verhandelt werden)

    1. Informationsrechte (Anhörung: Verlangen, dass der Gemeinderat über ein bestimmtes Thema informiert wird)

    1. Ältestenrat (Fraktionsvorsitzende): als Vertrauenskreis für informelle Absprachen (zB zur Beratung von Personalentscheidungen)

    1. Was hat die Fraktion zum Umwelt- und Klimaschutz gemacht?

    1. Bürgerheim, Feuerwehr, Medizinisches Versorgungszentrum – und Ganzjahresbad

Treffen in Binzen

Treffen in Binzen

Coole Stimmung beim treffen in Binzen .Ich und Sarah Hagmann

Jasmin zeigt uns dem Weg zur erfolgreichen Wahl in Weil am Rhein

Sarah Hagman unsere Landes Abgeordnete und Jasmin Ateia unsere Grüne Kandidatin für die Oberbürgermeisterin in Weil am Rhein

Die Freiburgerin Jasmin Ateia will Oberbürgermeisterin von Weil am Rhein werden – Weil am Rhein – Badische Zeitung (badische-zeitung.de)

Spannende politische Diskussion können auch Spass machen.

Es gab viel spannende Diskussionen ,auch mit den lokalen Vertretern.Sowie den Bauern die Ihre lokale Produkte vorstellten.

OV Vorstand Rheinfelden trifft Landrätin Marion Dammann und Nina von Walter.

Nominierungswahlen in Efringen Kirchen.

Der OV RHE hat die Efringen Kirchener Partei Freunde bei der Nominierungsveranstaltung zur Wahl unterstützt.Mit viel Spass haben wir heute Abend zwei Listen in Efringen Kirchen erstellen können.

Darunter mit Yanik 17 Jahren ein Mitglied der Grünen Jugend.

Glückwunsch!

Thomas beim ausfüllen der Zustimmung zur Wahl

Die Mitglieder Bündnis 90,die Grünen Efringen Kirchen

Nominierung der Kandidat*innen für die Wahl Ortschaftsrat -,Gemeinde-,Kreiswahl

Nominierung der Kandidat*innen für die Wahl Ortschaftsrat -,Gemeinde-,Kreiswahl

Wir laden euch ein: zur Mitglieder-Versammlung und zur Nominierungs-Versammlung der Liste für die Wahl ins Gambrinus Rheinfelden Friedrich Straße 6 79618 Rheinfelden. 

Bei dieser speziellen Mitgliederversammlung legen wir gemeinsam die Wahlliste zu den Kommunalwahlen 2024 fest. Wir wählen die Wahlbewerber*innen und ihre Reihenfolge auf dem Wahlvorschlag.

Folgende Punkte schlagen wir für die Tagesordnung  vor: 

TOP 1: 

 Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit.

TOP 2: 

 Wahl des Wahlleiters und des Protokollführers.

TOP 3: 

 Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten

TOP 3: 

verschiedenes

Beginn : Freitag,den 26. Januar 19.00 Uhr

Ort: Gambrinus Rheinfelden Friedrich Straße 6 79618 Rheinfelden

Bitte bringt euren Personalausweis mit.

Herzliche Grüße

Der Vorstand

Christine,Nina ,Stefan

Einladung im Original als PDF: 

NominierungsversammlungHerunterladen

Weiter Infos:

 Wahlberechtigung

Wahlberechtigt für die Wahl sind GRÜNE Mitglieder , die am Wahltag Deutsche im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaats der Europäischen Gemeinschaft besitzen, am Tag der Wahl  das sechzehnte Lebensjahr vollendet haben und mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Rheinfelden eine Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung haben. Bitte bringt unbedingt euren Personalausweis, damit wir eure Wahlberechtigung überprüfen können. Andernfalls sind wir gezwungen, euch von der Wahl auszuschließen.

Wählbarkeit

 Wählbar ist jede wahlberechtigte Person, die das achtzehnte Lebensjahr am Wahltag vollendet hat und mindestens seit 3 Monaten in Rheinfelden seine/ihre Hauptwohnung hat. Nicht wählbar ist, wer am Wahltag infolge eines Richterspruchs in der Bundesrepublik Deutschland die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt .

Wahlverfahren

 Jede*r Kandidat*in kandidiert für einen konkreten Listenplatz, angefangen bei Listenplatz eins. Wir wählen quotiert, d.h. die ungeraden Plätze stehen Frauen zu, die geraden Plätze sind offen. Die Kandidat*innen für die Wahlkreise kandidieren für einen konkreten Wahlkreis. Alle Kandidat*innen haben Gelegenheit sich vorzustellen. Wir bitten euch, eure Vorstellungen möglichst kurz zu halten (ca. fünf Minuten), um die Sitzungsdauer möglichst kurz zu halten. Die ordentliche Wahl erfolgt im Anschluss durch eine geheime, schriftliche Wahl auf Stimmzetteln. Eine Blockwahl ist möglich, wenn pro Platz nur eine Kandidat*in zur Verfügung steht. Ein*e Kandidat*in ist gewählt, wenn sie/er über 50 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen auf sich vereint. Erreicht ein*e Kandidat*in im ersten und zweiten Wahlgang nicht die erforderliche Mehrheit, ist sie/er im dritten Wahlgang gewählt, wenn sie/er mehr Ja als Nein Stimmen auf sich vereinigen kann.

Wahl in Abwesenheit

Diese Wahlversammlung ist für uns wie für euch ganz und gar außergewöhnlich. Wir möchten vermeiden, dass sich Kandidat*innen gezwungen fühlen, physisch teilzunehmen. Neben der schriftlichen Bewerbung (s.o.) wird es daher zusätzlich die Möglichkeit geben, sich per Livestream vorzustellen und Fragen zu beantworten oder ein Video mit Vorstellung einzureichen (max. 5 Minuten). Eine Teilnahme an der aktiven Wahl (= Abstimmen) ist nur bei physischer Anwesenheit möglich.

Bitte mitbringen

Bitte bringt bitte eurem Personalausweis mit.

Die Parteimitgliedschaft ist keine Voraussetzung für eine Kandidatur. Bewerbungen von
Frauen sind uns sehr willkommen!

Auch alle nicht Kandidierenden sind herzlich gebeten zu kommen, damit unsere
Bewerberinnen und Bewerber gut motiviert antreten können.

Fristen Wahl 2024

Unten findet Ihr Fristen und Termine zur Wahl 2024.Die vorgezogene Frist zur Einreichung der Wahlvorschläge geht bis zum 28 März 2024.Das heisst eine Kürzung der Frist um 14 Tage.

Fristen-und-Termine-WahlHerunterladen

Treffen beim Grünen Gockel RHE

Am 8 Dezember gab es eine Veranstaltung des grünen Gockels zum Thema Solar Anlagen.

Joachim Schoch-Bösken Umweltbeauftragter der Ev. Kirchengemeinde Rheinfelden (Baden) moderierte durch den Abend. Anschließend gab es eine rege Diskussionen zum Thema zb Stromspeicher.

Mitgliederversammlung der DLRG

Frau Silvia Wielath 1. Vorsitzende ,sowie die DLRG Verantwortlichen informierten am Freitag die Mitglieder über Ihre tolle Arbeit.
Der OV Rheinfelden Bündnis 90 Grüne nahm an der Sitzung neben den Stadträten der CDU und SPD teil.

Mitgliederversammlung Kandern

Am 8.12.2024 fand in Kandern das Treffen der Bündnis 90 Grünen statt. Für den Vorstand Kandern trug Yannik Heckel den Jahresrückblick 2023 (zb den Windpark am Blauen) vor und die Aussichten für 2024.Unserer Landtagsabgeordneter J.Frey war auch da und informiert über die Änderung im Land.

Beginn der Versammlung in Kandern

J.Frey nahm auch am Treffen in Kandern teil und Informierte die Mitglieder aus Kandern über Neuigkeiten im Land.

Kreiskrankenhaus RHE

23.11.2023

Teilnahme an der Sondersitzung zum Thema Kreis Krankenhäuser.

Die Landrätin Marion Dammann präsentierte die aktuelle Lage der Kreis Krankenhäuser.

Anschliessend präsentierte Herr Lavendel die Situation der Kreiskrankenhäuser im Kreis Lörrach,sowie die Notfall Versorgung des Kreises.

Die einzelnen Schritte :

1)kurzfristige Strukturvoraussetzungen schaffen.

2)Struktur etablieren für das neue neue Klinikum.

3)Umzug in das neue Klinikum.

Der Förderverein brachte seine Bedenken vor .

Austausch zwischen den OV RHE Baden und dem OV RHE Schweiz

Treffen und Austausch mit den Mitgliedern der Grünen in Rheinfelden Schweiz.

OV RHE Baden und OV RHE Schweiz haben sich über aktuelle Themen abgestimmt.

Austausch mit Kandern

Heute am 7.11.2023 fand in Kandern ein Vortrag zum Bürgerwindpark Blauen und Solarenergie statt zur der die Grünen Bündnis 90 Kandern eingeladen haben.Der Vortrag wurde von Peter Schalajda vom Bürgerwindrad Blauen – Erneuerbare Energien eG (bwblauen.de) gehalten .Auf der Internet Seite finden Sie weiter Interessante Beiträge zur Windenergie und Bürgerbeteiligung. Die bwblauen waren auch in Herten beim Solarpark sowie an der Solaranlage am Recycle Hof in Herten aktiv an der Umsetzung beteiligt.Herr Schalajda trug vor wie sich Bürger am Windpark beteiligen können.Insgesamt eine sehr informative und gelungene Veranstaltung .

Mitglieder und OV (Links Annegret Mävers-Weinberger,2 von rechts Markus Stephan-Güldner) der Grünen Bündnis 90 Kandern.Ganz Rechts vorne sitzend Peter Schalajda

Mitglieder und OV (2 von rechts Yannik Heckel) der Grünen Bündnis 90 Kandern.

Grüne Energie macht übergreifend Spass :)(RHE/Weil)

Steinen Aufruf gegen AFD

AfD-Kundgebung: Doppelt so viele Gegendemonstranten

Starker Gegenwind gegen AfD-Kundgebung in Steinen – SWR Aktuell

In Steinen treffen 70 AfD-Anhänger auf doppelt so viele Gegner – Steinen – Badische Zeitung (badische-zeitung.de)

Steinen: Kundgebung gegen AfD geplant – Steinen – Verlagshaus Jaumann (verlagshaus-jaumann.de)

Stand4.11.2023, 20:23 UhrPaulina Flad, Laura Könsler

Bei einer Kundgebung der AfD gegen die Asylpolitik kamen in Steinen rund 150 Gegendemonstranten zusammen. Die Polizei nahm vier linke Aktivisten fest, die die Straße blockierten.

Die AfD hat am Samstag in Steinen (Kreis Lörrach) zu einer Kundgebung gegen die Asylpolitik der Bundesregierung aufgerufen. Dem Aufruf waren laut Polizei rund 70 Zuhörerinnen und Zuhörer gefolgt. Eine Stunde zuvor hatten sich Gegendemonstranten getroffen, um ein Zeichen gegen Hass und Hetze zu setzen.

Demonstrierende Menschen und Polizei

Doppelt so viele Gegendemonstranten

150 Menschen waren zur Gegenkundgebung gekommen, darunter auch der Lörracher Landtagsabgeordnete der Grünen, Josha Frey. Der Vorsitzende des SPD-Ortsverbandes, Martin Kickhöfen, hielt zudem eine Rede. Zu der Veranstaltung hatte die Vereinigung „Steinen im Wandel“ aufgerufen. Zunächst verlief alles friedlich.

AfD Kundgebung in Steinen (Foto: SWR, Paulina Flad)

Die Polizei steht zwischen den AfD-Anhängern und den Gegendemonstranten, die sich bereits eine Stunde vorher zu einer Kundgebung getroffen hatten.

Polizei greift bei Straßenblockade ein

Als jedoch die AfD mit einem Transporter zum Veranstaltungsort vor dem Steinener Rathaus fahren wollte, versuchten rund 20 linke Aktivisten die Straße zu blockieren. Die Polizei griff ein und setzte Pfefferspray ein. Vier Aktivisten wurden festgenommen, die anderen erhielten jeweils einen Platzverweis.

AfD Kundgebung in Steinen (Foto: SWR, Paulina Flad)

AfD-Anhänger und Gegendemonstranten stehen sich gegenüber

In Steinen leben minderjährige Flüchtlinge ohne Familie

Die AfD hatte Steinen als Kundgebungsort gewählt, weil hier im Landkreis Lörrach die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge ankommen und in Zelten untergebracht werden.  Sendung vomSa., 4.11.2023 19:30 Uhr, SWR Aktuell Baden-Württemberg, SWR BW

KMV Lörrach

Am Freitag 3.11.2025 fand das KMV Treffen im Truz in Weil am Rhein statt.

Sprecher und Vorstand Marco Jansen informiert die Mitglieder (links Selina ).

Mitglieder folgen gespannt den Ausführungen von Marco zur Oberbürgerinnen Wahl in Weil am Rhein.

Jasmin Ateia stellte sich als Kandidatin für die Oberbürgermeister in Weil am Rhein vor.

Jasmin informiert über die Wahl in Weil am Rhein

Jasmin beantwortet die vielen Fragen der Mitglieder.

Joshua informiert die Mitglieder über die bevorstehende Europawahl

Der langjährige Kassierer Kurt Merz übergibt seinen Job und wird von Marco für seine Verdienste auch als Vorstand gelobt.

Der neue Kassierer stellt sich vor Matthias Ackermann.

Unsere Delegierten bei der LDK in Weingarten

Landesdelegiertenkonferenz in Weingarten 
Die LDK am 14./15. Oktober war wieder eine gute Möglichkeit, Grüne Politik zu erleben. Aus unserem Kreisverband nahmen die Delegierten Daniela Labedz, Imke Urmoneit sowie Stefan Bohusch teil.
Im Mittelpunkt standen die Wahlen für Landesvorstand und Parteirat: Wir freuen uns für und mit Sarah Hagmann, dass sie erneut in den Landesvorstand gewählt wurde. Franziska Brandtner übernahm die Patenschaft für Ihre Kandidatur, da Sarah selbst nicht an der LDK teilnehmen konnte.

Zudem waren viele wichtige Reden zu hören. Cem Özdemir sei hier herausgestellt, der in aller Deutlichkeit den terroristischen Akt der Hamas verurteilte und unter anderem die muslimischen Verbände in die Pflicht nahm. Cems Rede bildete den Rahmen für den Dringlichkeitsantrag, der mit breiter Mehrheit angenommen wurde: „Unsere Solidarität mit Israel“.

Innenstadtbegrünung: Vernetzungstreffen

Der OV Rheinfelden hat zum Thema Innenstadtbegrünung und deren Auswirkungen auf Bienenvölker am 28.09.2023 ein Vernetzungstreffen mit Imkerschaft, Gärtner:innen und Pro Natura Aargau veranstaltet.

Mit großem gegenseitigem Interesse haben Imker, Gärtner:innen und der Naturschutzverein JuNa von Pro Natura Aargau von ihrer Arbeit berichtet. Rainer Buder von der Familienimkerei bee-present.eu, Brigitte Denk vom Imkerverein Rheinfelden (CH) sowie Benjamin Klauke vom Imkerverein Lörrach e.V. gestatteten den Teilnehmer:innen Einblicke in den Alltag von Imker:innen, die mit den Herausforderungen, ihre Bienenvölker gesund zu halten und genug Futter finden zu lassen, umgehen müssen. Grünflächen und blühende Flächen seien nach wie vor Mangelware in deutschen Innenstädten. Jede Blüte und Freifläche unterstütze dagegen die Imkereien und Bienenvölker.

Dorothee Rottmann von der Gartengestaltung Grüne Finger Rheinfelden griff daher das Thema Innenstadtbegrünung auf und bot den Zuhörer:innen wertvollen Input zur progressiven Gestaltung von Innenstädten und Naturgärten als Alternative zur Versiegelung beispielsweise von Parkflächen.

Der Naturschutzverein Pro Natura AG Juna Regio Rheinfelden hat in diesem Zusammenhang Aktionen vorgestellt, Kindern und Jugendlichen die Belange der Bienen und stadtnaher Natur zu vermitteln. Dazu gehörten im vergangenen Halbjahr Workshops zu Naturräumen für Kinder, Insekten, Teichen und Tümpeln sowie interaktive Igelboxen. Auch künftig sind Kinder und Jugendliche im Alter von 7-12 Jahren an den kostenfreien Samstags-Veranstaltungen willkommen.

Die Vernetzungsveranstaltung ist mit großem Interesse aufgenommen worden und die Beteiligten haben schon für die Zukunft gemeinsame Folgeveranstaltungen besprochen.

LDK TREFFEN IN WEINGARTEN

Landesvorsitzende Lena Schwelling

VERKEHRSMINISTER Winfried Hermann

Ricarda Lang Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Efringen-Kirchen

Efringen-Kirchen Säckeweise Müll gesammelt

Gudrun Gehr 11.09.2023 – 13:40 Uhr

Die Freiwilligen beim Rhine Clean Up Foto: Gudrun Gehr

Mit Müllsäcken, Handschuhen, Greifzangen: Der bundesweite Aufruf der Initiative Rhine Clean Up führte auch dieses Mal zur Müllsammelaktion von rund 20 Freiwilligen.

Die Erwachsenen und Kinder trafen sich am Rheinparkplatz an den Isteiner Schwellen in Efringen-Kirchen unter der Einladung von Selina Denzer und Hans-Jürgen Scheer, Vorsitzende des Ortsverbands von Bündnis 90/Grüne. Beide Vorstände hatten auch beste Vorarbeit geleistet und über die Initiative ein ausreichendes „Starterpaket“ – Müllsäcke, Handschuhe und Greifzangen – beschafft.

So standen den Freiwilligen eine Vielzahl von Müllsäcken zur Verfügung, in der Hoffnung, dass diese in diesem Umfang gar nicht gebraucht werden. Ein privater Spender aus Istein hatte 100 Paar Handschuhe beigesteuert. Selina Denzer freute sich: „Wir haben versucht, so viele Werbetrommeln wie möglich zu rühren, um genügend Leute zu erreichen.“ Denzer, die bei der letztjährigen Müllsammelaktion nicht persönlich dabei war, berichtete beim Treffpunkt von zahlreichen Funden aus 2022, wie ein Lattenrost oder vier Einkaufswagen vom Rheinufer.

Engagiertes Team

Die Düsseldorfer Initiative Rhine Clean Up besteht seit 2018 und organisiert unter anderem entlang des Rheins – von der Quelle bis zu Mündung – Müllsammelaktionen. Es konnten seitdem tausende Tonnen Müll gesammelt werden. Die Initiative sucht jeweils engagierte Teilnehmer , die ihrerseits die Organisation für einzelne Aktionen übernehmen.

Beispielsweise ist hier auch jeweils die Anmeldung bei der Verwaltung erforderlich, sodass die Müllsammlung auch zeitnah abgeholt und entsorgt werden kann. Denzer freute sich auch über ein engagiertes Team von Bündnis 90/Grüne aus Rheinfelden, das mit ihrem Vorstand Stefan Bohusch zur Gemeinschaftsaktion erschienen war.

Ebenfalls beteiligte sich ein Aktionsteam der Agenda 21/Aktionsprogramm mit Elke Weiß, hier konnten einige stabile Greifzangen für die Aktion zur Verfügung gestellt werden. Ein Aktiver meinte: „Es tut gut, etwas Sinnvolles für die Umwelt und auch für die Menschen selbst zu tun.“

Ein Spaß für alle

Die Gemeinschaftsaktion von Gleichgesinnten machte allen sichtlich Spaß. Vorteilhaft erwies sich die Voraussicht einiger Aktiver, die praktischerweise gleich einen Bollerwagen zum leichteren Mülltransport mitbrachten. Eingesammelt wurden mit Feuereifer unter lebhafter Beteiligung einiger Kinder die Hinterlassenschaften der Bade- und Campinggäste am Rheinufer, oder auch angeschwemmter Müll. So füllten sich bis zur Mittagszeit einige Säcke mit Unrat. Es wurden Badehosen, Brillen, Hygieneartikel, leere Fischdosen, Bier- und Plastikflaschen oder ein Sack mit gebrauchten Babywindeln entdeckt. Ebenfalls darunter befand sich Kinderspielzeug, Zigarettenpackungen und Verpackungsmaterial.

Info

Möglichkeit:
Selina Denzer verwies darauf, per App unter „muell-weg.de“ wilde Müllablagerungen den Behörden zur Abholung zu melden. Die Meldung ist für iPhone kostenlos.

Efringen-Kirchen: Säckeweise Müll gesammelt – Efringen-Kirchen – Verlagshaus Jaumann (verlagshaus-jaumann.de)

Bald mehr Plastik als Fische im Meer

ov 24.08.2023 – 18:00 Uhr

Das Rheinufer bei Efringen-Kirchen Foto: zVg

Rund 70 Prozent des Plastikmülls gelangen über die Flüsse ins mehr. Bundesweit wollen Freiwillige am 9. September nun Müll am Rheinufer einsammeln. In Efringen-Kirchen organisieren die Grünen den RhineCleanUp.

„Bis zum Jahr 2050 wird in den Weltmeeren die Masse des Plastikmülls größer sein als der Fischbestand. Jährlich kommen nach aktuellen Berechnungen rund acht Milliarden Kilogramm hinzu, seriöse Forscher sprechen sogar schon von 13 Milliarden Kilogramm. Das ist ein ernst zu nehmendes Problem, das sowohl gesundheitsschädigende Auswirkungen auf die Meeresbewohner als auch auf uns Menschen haben wird“ ist auf der Internetseite von „RhineCleanUp“ zu lesen.

Etwa 70 Prozent des Plastikmülls gelangt über die Flüsse in die Meere. Genau hier setzt die Aktion an. Seit 2018 räumen Freiwillige die Ufer der Flüsse auf, zunächst am Rhein und mittlerweile auch an 21 weiteren Flüssen.

Start am Rheinparkplatz

In Efringen-Kirchen wird im Abschnitt zwischen der Gutenau und den Isteiner Schwellen das unmittelbare Rheinufer geputzt. Der Ortsverband Efringen-Kirchen von Bündnis 90/Die Grünen organisiert den „RhineCleanUp“. Dieser findet am Samstag, 9. September, statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Rheinparkplatz (Zufahrt vom Sportplatz Efringen-Kirchen). Unterstützt werden die Grünen aus Efringen-Kirchen auch vom Grünen-Ortsverband aus Rheinfelden sowie dem Agenda 21-Aktionsprogramm Efringen-Kirchen. Auch weitere Helfer sind willkommen und können sich unter dem unten stehenden Link anmelden.

Das Sammeln des Mülls wurde bei der Gemeindeverwaltung Efringen-Kichen angemeldet. Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Landkreises unterstützt bei der Entsorgung der gesammelten Abfälle.

Durch ein kostenloses „Starter-Paket“ stehen unter anderem Holzgreifer, Müllsäcke sowie Handschuhe für Erwachsene und Kinder in verschiedenen Größen zur Verfügung. Mitzubringen sind festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung (Sonnenschutz/Regenjacke), Arbeitshandschuhe oder Gartenhandschuhe, Verpflegung und Getränke für den Tag sowie falls vorhanden ein Bollerwagen.

250 Kilo Altmetall

Beim RhineCleanUp im vergangenen Jahr kamen neun prall gefüllte Müllsäcke zusammen. Darüber hinaus haben die freiwilligen Helfer rund 250 Kilogramm Altmetall am Rheinufer gesammelt.